Gemeindeverbande Rheurdt- Schaephuysen
 

Unser Bundestagskandidat 

Stefan Rouenhoff

...und einer Berufsausbildung zum Bauzeichner in einem Inge-nieurbüro im Kreis Kleve, studierte er an den Universitäten in Bonn und Birmingham (Großbritannien) Volkswirtschaftslehre Diplom) und Politische Wissenschaft/ International Studies Magister/ Master). 

Nach dem Abschluss seiner beiden Studiengänge arbeitete Stefan Rouenhoff zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, legte dann einen Forschungs-aufenthalt bei der Welthandelsorganisation WTO in Genf ein und wechselte im Sommer 2010 in das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie nach Berlin. Dort arbeitete er zunächst als Referent für Grundsatzfragen der Mittelstandspolitik und später als Ministeriumssprecher. Seit August 2014 ist er in Brüssel als Handelsattaché an der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der Europäischen Union tätig.

 Stefan Rouenhoff hat bereits viel berufliche Erfahrung, auch im Ausland gesammelt und kennt sich im politischen Geschäft in Berlin gut aus. Gleichzeitig ist er ein waschechter Niederrheiner und hat durch seine Berufsausbildung zum Bauchzeichner auch andere Berufswelten kennengelernt. Sein Elternhaus, seine Qualifikationen und der berufliche Blick über den Tellerrand hat unseren Bundestagskandidaten zu dem gemacht, was er ist – ein offener, kommunikativer und talentierter junger Mann, der sich stets für die Sache einsetzt und im ständigen Dialog mit dem Menschen in seinem Heimatkreis Kleve steht.

 Stefan Rouenhoff hat sich für den Kreis Kleve zum Ziel gesetzt, den gesellschaftlichen Anliegen größeres Gehör zu verschaffen und neue wirtschaftliche Initiativen anzustoßen. Nach seiner Auffassung muss die Politik dafür Sorge tragen, dass auch ländlich geprägten Regionen wie dem Kreis Kleve echte Entwicklungs-perspektiven geboten werden. Anknüpfungspunkte hierfür sieht er etwa in der Schaffung günstiger Baugrundstücke, der Ausweisung neuer Gewerbeflächen und in der Förderung des Tourismus im Kreis Kleve. Unser Bundestagskandidat setzt sich darüber hinaus für eine moderne Verkehrsinfrastruktur, eine gute Breitbandan-bindung von Haushalten und Unternehmen sowie ein adäquates Netz von Betreuungs-, Bildungs- und Sozialeinrichtungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein. In Anbetracht des fortschreitenden strukturellen Wandels in der Landwirtschaft hält Stefan Rouenhoff es auch für wichtig, über neue Möglichkeiten und Wege nachzudenken, die die Belange der regionalen Landwirtschaft aufgreifen und den Niederrhein als Agrobusiness-Raum stärken.

 Auf Bundesebene hält es Stefan Rouenhoff für erforderlich, der Inneren Sicherheit angesichts der Bedrohungen des internationalen Terrorismus deutlich größere Bedeutung beizumessen. Darüber hinaus möchte unser Bundestagskandidat die Kernpunkte der Sozialen Marktwirtschaft wieder stärker in den Blickpunkt rücken, um die sozialen und wirtschaftlichen Belange in unserer Gesellschaft besser auszugleichen und die Mittelschicht in unserem Land zu stärken. Mit Blick auf die Europäische Union ist es aus Sicht von Stefan Rouenhoff an der Zeit, über notwendige Reformen zu sprechen, dabei aber nicht den immensen Wert des europäischen Projektes aus den Augen zu verlieren. Denn die Europäische Union hat Deutschland eine jahrzehntelange Friedensperiode und großen wirtschaftlichen Wohlstand gebracht. Hieran gilt es anzuknüpfen.

 Unser Bundestagskandidat für den Kreis Kleve möchte zuhören, überzeugen und sich für die Belange einsetzen, die die Menschen auch bei uns in Rheurdt bewegen.

 Wir freuen uns sehr, dass Stefan Rouenhoffs 33-köpfigem Unterstützer-Team aus dem Kreis Kleve auch Robert Peerenboom und Hans Hugo Papen aus Rheurdt angehören.

 Erfahren Sie auf der Internetseite www.stefan-rouenhoff.de mehr über unseren Bundestagskandidaten, der gemeinsam mit uns unter dem Leitgedanken „Neue Wege, klare Haltung“ in den Bundestagswahlkampf zieht und den Teamgedanken in der politischen Arbeit wieder verstärkt betonen möchte.